Heizung

Öl- und Gasheizungen vom Fachmann

Qualität, die sich bezahlt macht

Reparatur, Sanierung oder Neueinbau: eine Heizungsanlage muss nicht nur funktionieren, sondern sollte auch auf Ihr Gebäude abgestimmt sein. Wir stellen sicher, dass alles passt. 

Ki-Eg Heizung & Sanitär GmbH bietet Ihnen den Komplettservice, von der Planung bis zur Installation, für Ihre Heizungsanlage. Ob Öl- oder Gasheizung, unsere Mitarbeiter sind bestens geschult und beraten Sie umfassend zu Ihren Möglichkeiten, gesetzlichen Vorgaben und möglichen Förderungsangeboten.

Öl oder Gas? Warum sich ein Umbau lohnt.

In älteren Gebäuden werden oft noch Konstanttemperaturkessel, auch Standardheizkessel, betrieben, die wegen des schlechten Wirkungsgrads jedoch nicht nur viel Geld kosten, sondern auch Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ersetzt werden müssen. Als Alternative bietet sich ein Niedertemperaturkessel an – oder der Umstieg auf Gas. Bei einer Brennwertheizung mit Gas haben Sie zudem die Möglichkeit, eine Hybridlösung in Kombination mit erneuerbaren Energien zu nutzen – wofür Sie vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einen Zuschuss von mindestens 30% erhalten können.

Ihre Vorteile

Individuelle Planung und Beratung

  • Basierend auf Ihren Vorstellungen und Wünschen 
  • Heizungscheck und Prüfung der Voraussetzungen für einen Umbau von Öl auf Gas 
  • Transparente Kostenaufstellung inklusive Beratung zu möglichen Fördermitteln

Qualität vom Fachmann

  • Ausschließlich Markenprodukte führender Hersteller
  • Umfassende Service- und Garantieleistungen 
  • Installation, Instandhaltung und Reparatur 

Professionelle Installation und Service

  • Koordination aller beteiligten Gewerke, vom Schornsteinfeger bis zum Elektriker 
  • Individuelle Abstimmung von Öl- oder Gasheizung auf Ihr Gebäude 
  • Sorgfältige und termingerechte Ausführung 

Heizen mit Solarenergie

Ihr Komplettangebot für eine solarthermische Anlage in ORT BETRIEB

Solarenergie ist ein Thema, das nicht nur beim Neubau in Betracht gezogen werden sollte. Auch bei einer Sanierung kann die Heizung durch solarthermische Anlagen aufgerüstet werden. Ki-Eg Heizung & Sanitär GmbH Ihnen eine umfassende Beratung und machen das passende Angebot. 

Was ist eine Solarheizung? 

Eine „Solarheizung“ ist die Kombination einer solarthermischen Anlage mit einer Heizungsanlage. Die durch die solarthermische Anlange gewonnene Wärme kann, je nach Sonnenstunden, den Warmwasser- und Heizbedarf eines Hauses komplett decken. An weniger sonnigen Tagen werden klassische Energieträger wie Gas, Öl oder Pellets zur Wärmegewinnung genutzt. Deckt die solarthermische Anlage mindestens 15% des Energiebedarfs, ist eine Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) von bis zu 40% möglich. 

Wir analysieren Ihre vorhandene Heizungsanlage und prüfen, wie sich eine solarthermische Anlage in Ihre Heizung einbinden lässt. Neben den nötigen Installationen übernehmen wir für Sie auch die Koordination anderer Gewerke und arbeiten eng mit Partnerunternehmen und renommierten Herstellern zusammen, um eine hohe Qualität bei Arbeit und Produkten gewährleisten zu können. 

Ihr Vorteile 

  • Individuelle Beratung und Planung 
    Basierend auf Ihren Vorstellungen und Wünschen 
    Transparente Kostenaufstellung und Beratung zu Fördermitteln durch das BAFA 
    Überprüfung vorhandener Heizungsanlagen auf Eignung 

  • Qualität vom Fachmann 
    Ausschließlich Markenprodukte renommierter Hersteller 
    Umfassende Service- und Garantieleistungen 
    Regelmäßige Wartung durch Fachpersonal 

  • Professionelle Installation 
    Neuinstallation oder Integration in vorhandene Heizungssysteme 
    Koordination aller beteiligten Gewerke 
    Sorgfältige und termingerechte Ausführung 

Heizen mit Wärmepumpe

Die nachhaltigste Form der Heizung

Heizen ohne fossile Brennstoffe ist möglich, aber mit einem hohen technischen Aufwand verbunden. Ki-Eg Heizung & Sanitär GmbH erleichtert Ihnen den Weg zur nachhaltigen Heizung – mit unserem Komplettangebot für eine Wärmepumpenheizung. 

Es gibt drei Formen der Wärmepumpenheizung, bei der die Wärme entweder der Luft, dem Wasser oder dem Erdreich entzogen wird. Der Vorteil: Wärmepumpen sind sicher, da keine Verbrennung stattfindet, die Rohstoffe wie Luft, Wasser oder Erdreich werden nicht „verbraucht“ und bieten somit unendlich Energie und die Wärmepumpenheizung kann im Sommer zur Raumkühlung genutzt werden. Der Nachteil: nicht jede Form der Wärmepumpenheizung ist überall möglich. Denn für die Nutzung thermischer Energie aus dem Erdreich oder dem Grundwasser sind tiefe Bohrungen nötig, die nicht überall zugelassen werden können. 
Unser Angebot: wir prüfen welche Form der Wärmepumpenheizung für Sie in Frage kommt, planen die Installation und führen sie durch, koordinieren alle Gewerke und geben Ihnen eine transparente Kostenaufstellung ohne Überraschungen. 

Unser Komplettangebot: 

Umfassende Beratung und Planung 

  • Prüfung der Gegebenheiten und lokalen Vorschriften 
  • Individuelle Beratung zur Nutzung thermischer Energie aus Luft, Erdreich oder Grundwasser 
  • Transparente Kostenaufstellung inklusive Beratung zu möglichen Fördermitteln 

Qualität vom Fachmann 

  • Ausschließlich Markenprodukte führender Hersteller
  • Umfassende Service- und Garantieleistungen 
  • Installation, Wartung und Instandhaltung aus einer Hand 

Professionelle Installation 

  • Koordination aller beteiligten Gewerke und Ämter 
  • Gegebenenfalls Integration in vorhandene Heizungsanlagen 
  • Sorgfältige und termingerechte Ausführung 

Heizen mit Flüssiggas –
umweltschonend und flexibel

Die meisten kennen es aus Feuerzeugen oder Campingkochern. Doch Flüssiggas ist mehr als das. Gerade in Regionen ohne Erdgas- oder Fernwärmeanschluss ist Flüssiggas eine sehr gute Alternative zu Heizöl.

Dabei ist nicht nur komfortables Heizen mit dem Energieträger möglich, sondern natürlich auch Kochen. Zudem sind Kombinationen mit Solarheizungen, Wärmepumpen oder einem BHKW möglich.

Nicht nur dank dieser Flexibilität ist Flüssiggas umweltfreundlicher als Heizöl:
Bei seiner Verbrennung entstehen weniger Feinstaub und CO2 als bei der Verbrennung von Heizöl. Betrachtet man nur umwelt-
und gesundheitsschädliche Emissionen (Feinstaub, Stickoxide und Kohlenmonoxide), schlägt eine Flüssiggas- sogar eine Holzpellets-Heizung.

Umstellung auf Flüssiggas: Unkompliziert und kostengünstig

Wenn die alte Heizungsanlage modernisiert werden soll (spätestens nach 15 Jahren gelten Heizanlagen als veraltet), lohnt
es sich, an eine Umstellung auf Flüssiggas nachzudenken. Wir beraten Sie gerne, ob sich für Ihr konkretes Vorhaben eine Flüssiggasheizung lohnt. Da nur geringfügige bauliche Veränderungen notwendig sind (eine Hauseinführung der Rohrleitung zwischen Heizung und Tank muss eingebaut werden), sind sämtliche Arbeiten i. d. R. innerhalb weniger Tage durchführbar. Da
der Tank außerhalb des Hauses aufgestellt wird – entweder auf einem Betonsockel, oder in den Boden abgelassen – spart man
im Haus Raum, z.B. gegenüber einer Pelletsheizung, die ein Pelletslager im Haus erfordert.

Auch die Investitionskosten für Heizanlagen mit Flüssiggas sind geringer als für Wärmepumpen oder Pellet-Heizungen.
Bei Neubauten kann die Anlage etwa auch unter dem Dach aufgestellt werden – was die Kosten für einen Schornstein spart.



Blockheizkraftwerk

Heizung und Stromerzeuger in einem

Eine effiziente Heizung, die keinen Strom verbraucht, sondern erzeugt? Skalierbar vom Einfamilienhaus bis zur Anlage für Firmen? Kein Problem! Mit unserem Komplettpaket zu BHKW für Privatpersonen und Gewerbetreibende. 

Ki-Eg Heizung & Sanitär GmbH bietet Ihnen ein BHKW Komplettpaket: von der Bedarfsanalyse über die Planung bis zur Installation können Sie sich voll auf uns verlassen. 

Was ist ein BHKW? 

Das Blockheizkraftwerk, kurz BHKW, ist eine nachhaltige Möglichkeit zu heizen und zeitgleich Strom zu generieren – für alle Gebäude vom Einfamilienhaus bis zum Firmengebäude. Betrieben werden kann ein BHKW sowohl mit fossilen Brennstoffen wie Heizöl oder Erdgas, als auch mit erneuerbaren Energieträgern wie Biogas, Pflanzenöl oder Holz. Ein Verbrennungsmotor treibt einen Generator an, der Strom produziert. Die Abwärme wird direkt in den Heizkreislauf eingeführt und für Warmwasser und Heizung genutzt. Je nach Größe der Anlage kann so der komplette Strom- und Heizbedarf eines Gebäudes gedeckt werden. 

Unser Komplettpaket: 

Individuelle Beratung und Planung 

  • Basierend auf einer individuellen Bedarfsanalyse
  • Eingehende Beratung zu verschiedenen Brennstoffen und Fördermöglichkeiten 
  • Transparente Kostenaufstellung ohne Überraschungen 

Qualität vom Fachmann 

  • Ausschließlich Markenprodukte führender Hersteller 
  • Umfassende Service- und Garantieleistungen 
  • Installation, Wartung und Instandhaltung aus einer Hand 

Professionelle Installation 

  • Koordination aller beteiligten Gewerke
  • Individuelle Abstimmung auf vorhandene Heizungs- und Elektroanlagen 
  • Sorgfältige und termingerechte Ausführung 

Heizen mit Holz

Der regionale Energieträger

An kalten Winterabenden vor dem prasselnden Kaminfeuer sitzen, mit dem guten Gefühl, nachhaltig zu heizen? Kein Problem. Ki-Eg Heizung & Sanitär GmbH erfüllt Ihnen Ihren Traum vom nachhaltigen Kaminfeuer in #.Das Heizen mit Pellets, Scheitholz oder Kohle erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder: ein Holzfeuer erzeugt mollige Wärme bei einer annähernd neutralen CO2-Bilanz. Jedoch ist nicht jede Form der Holzheizung nachhaltig – es gibt einige Faktoren, die es zu beachten gilt. Wir sorgen dafür, dass Sie die beste Grundlage für nachhaltiges Heizen mit Holz haben.

5 Tipps zum Heizen mit Holz

  • Nutzen Sie möglichst regionales Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft
  • Lassen Sie Ihren Holzofen regelmäßig vom Fachmann reinigen und warten
  • Verfeuern Sie kein nasses Holz oder Holzabfälle
  • Erwägen Sie bei alten Holzöfen einen Austausch zu einem moderneren, effizienteren Modell
  • Lassen Sie eine Energieberatung durchführen und nutzen Sie gegebenenfalls die staatlichen Förderungen für energetische Sanierung – wir beraten Sie gerne!

Ihre Vorteile

Individuelle Planung und Beratung 
  • Basierend auf Ihren Wünschen und Ihrem Bedarf
  • Umfassende Energieberatung durch unser Fachpersonal
  • Transparente Kostenaufstellung
Qualität vom Fachmann 
  • Ausschließlich Markenprodukte führender Hersteller
  • Umfassende Service- und Garantieleistung
  • Regelmäßige Reinigung und Wartung
Professionelle Installation 
  • Koordination aller beteiligten Gewerke, inklusive Schornsteinfeger
  • Individuelle Abstimmung und Dimensionierung auf Ihren Bedarf
  • Sorgfältige und termingerechte Ausführung

Heizkörper vom Fachmann

So finden Sie den passenden Heizkörper

Wer sich zum ersten Mal mit Heizkörpern auseinandersetzt wird merken, dass es große Unterschiede zwischen verschiedenen Modellen gibt. Bei Ki-Eg Heizung & Sanitär GmbH bekommen Sie alles aus einer Hand: Wir helfen Ihnen, den richtigen Heizkörper für Ihre Bedürfnisse zu finden – und installieren sie für Sie. 

Der wichtigste Unterschied vorweg: bei der Wärmeverteilung in einem Raum wird zwischen zwei Arten der Wärmeübertragung unterschieden: der Strahlungswärme und der Konvektionswärme. Bei der Strahlungswärme wird der Raum, ähnlich wie durch Sonnenstrahlen, durch Infrarotstrahlung erwärmt. Diese Form der Wärmeübertragung wird als sehr gleichmäßig und angenehm empfunden, braucht jedoch eine gewisse Vorlaufzeit. Bei der Konvektionswärme wird die Raumluft erwärmt. Hierfür wird kaum Vorlaufzeit benötigt, jedoch wird die Luft im Raum und damit auch der Staub in Bewegung versetzt, was vor allem Hausstauballergiker schnell spüren. 

Verschiedene Arten von Heizkörpern

  • Konvektoren:
    wasserführende Rohre erwärmen Lamellen, die die Raumluft erwärmen. Konvektoren sind sehr platzsparend und heizen schnell auf. Wegen der kleinen Bauweise sind sie ideal für den Einbau in Schaufenstern und unter Sitzbänken oder Verkaufsregalen.
     
  • Gliederheizkörper:
    der klassische Heizkörper, bestehend aus genormten Gliedern. Eine günstige Form des Heizkörpers, die optimal auf individuelle Anforderungen angepasst werden kann. Die Wärmeübertragung wird zu 70% durch Konvektion erreicht. 

  • Röhrenheizkörper:
    vor allem in Bädern als Handtuchradiatoren beliebt. Da sie freistehend verbaut werden, können sie auch als dekorativer Raumtrenner dienen. Auch hier ist die Wärmeübertragung zu 70% durch Konvektion. 

  • Plattenheizkörper:
    der beliebteste und flexibelste Heizkörper, da er in vielen Formen und Designs verfügbar ist. Je nach Bauweise finden 50-70% der Wärmeübertragung durch Strahlungswärme statt. 

Ihre Vorteile 

Beratung und Planung vom Fachmann 

  • Basierend auf Ihren Wünschen und Ideen 
  • Beratung zu verschiedenen Arten von Heizkörpern 
  • Transparente Kostenaufstellung 

Qualität vom Fachmann 

  • Ausschließlich Markenprodukte führender Hersteller 
  • Umfassende Service- und Garantieleistungen 
  • Installation, Wartung und Instandhaltung 

Professionelle Installation und Service 

  • Koordination aller beteiligten Gewerke 
  • Bestellung, Lieferung und Installation aus einer Hand 
  • Sorgfältige und termingerechte Ausführung 

Wand- und Fußbodenheizung

Gleichmäßige Wärme im ganzen Haus

Bei einem Neubau oder einer Kernsanierung bietet es sich an, eine Flächenheizung in Form einer Wand- oder Fußbodenheizung für eine gleichmäßige Wärmeverteilung einzubauen. Ki-Eg Heizung & Sanitär GmbH macht das für Sie – von der Planung bis zur fertigen Installation. 

Eine Flächenheizung kombiniert die Vorteile der Strahlungswärme mit der kurzen Vorlaufzeit eines Konvektionsheizkörpers – das spart Energie und sorgt für ein angenehmes Raumklima, ohne aufgewirbelten Staub und mit einer gleichmäßigen Wärmeverteilung. Eine Fußbodenheizung wird, je nach Bauweise, in den feuchten Estrich oder in Schaumplatten eingebracht verlegt, eine Wandheizung entsprechend in der Wand. Bei einer Wandheizung sollten vor der Wand keine Möbel aufgestellt werden, während eine Fußbodenheizung mehr Möglichkeiten bei der Raumgestaltung offenlässt. 

Ihre Vorteile 

Umfassende Beratung und Planung 

  • Basierend auf Ihren Wünschen und Ideen 
  • Bei Wandheizungen Überprüfung auf Eignung 
  • Transparente Kostenaufstellung 

Qualität vom Fachmann 

  • Ausschließlich Markenprodukte führender Hersteller 
  • Umfassende Service- und Garantieleistungen 
  • Installation und Wartung aus einer Hand 

Professionelle Installation 

  • Koordination aller beteiligten Gewerke, vom Bauträger bis zum Verleger 
  • Individuelle Abstimmung auf räumliche Gegebenheiten 
  • Sorgfältige und termingerechte Ausführung 

Heizungscheck

Energiekosten sparen und die Umwelt schonen

Eine Heizungsanlage läuft 365 Tage im Jahr, um uns mit Wärme und warmem Wasser zu versorgen. Damit das so bleibt, sollte sie regelmäßig überprüft werden. Ki-Eg Heizung & Sanitär GmbH bietet Ihnen einen ganzheitlichen Heizungscheck in #. 

Mit einem Heizungscheck können Sie die Effizienz Ihrer Heizungsanlage erhöhen. Gerade ältere Heizungsanlagen haben oft Schwachstellen als Resultat veralteter Technologien oder Defekten: zu große Heizkessel, alte und durchlässige Ventile oder veraltete Heizungspumpen können hohe Kosten verursachen. Mit einem regelmäßigen Heizungscheck erkennen Sie diese Schwachstellen, bevor sie entstehen. 

Unser Heizungscheck-Angebot 

  • Heizungscheck nach DIN EN 15378 
  • Dokumentation der Leistung, Dimension, Nutzungsart und Temperatur 
  • Handlungsempfehlungen, aufgelistet, sortiert nach Dringlichkeit 
  • Sofortiger Austausch defekter Ventile und Dichtungen, sofern gewünscht 
  • Hydraulischer Abgleich 

Förderung bei Modernisierung und Neuinstallation

Sparen Sie bares Geld

Sie planen eine Modernisierung oder Neuinstallation Ihrer Heizungsanlage? Dann können Sie dank verschiedener Förderprogrammen bares Geld sparen. Vereinbaren Sie am besten einen Beratungstermin mit uns, wir helfen Ihnen die richtigen Fördermittel zu beantragen.

Bis zu 45% Förderung durch das BAFA 

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert verschiedene Modernisierungsmaßnahmen und Neuinstallation bei Heizungen. Wichtig ist, dass hier zwischen verschiedenen Ausgangs-Heizsystemen unterschieden werden muss. Wechseln Sie zum Beispiel von Öl auf eine moderne Gasbrennwertheizung, erhalten sie 20% Förderung – von Öl auf eine Biomasse- oder Wärmepumpenanlage sogar 45%. Beim Wechsel von Gas auf eine Wärmepumpenanlage erhalten Sie immerhin 35% Förderung. 
Bei einem Neubau können Sie, je nach Art der Heizung, bis zu 35% Förderung beantragen. 

Einen aktuellen Überblick über alle Förderungen finden Sie auf der Webseite des BAFA: https://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_mit_Erneuerbaren_Energien/Foerderprogramm_im_Ueberblick/foerderprogramm_im_ueberblick_node.html 

Gerne beraten wir Sie ausführlich zu Ihren Möglichkeiten. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit uns! 

Modernisierung & Erweiterung

Modernisierung und/oder Erweiterung – was bringt das für mich?

Das bringt Ihnen sehr viel!
Und umso mehr, je schneller Sie handeln.
Denn für alte Heizgeräte gilt: Zeit ist Geld. Geld, das Ihnen verloren geht,
wenn Sie warten. Und das Sie schon jetzt sinnvoll in eine neue Anlage
investieren können.

Die Vorteile sprechen für sich:

  • Weniger Heizkosten
    Heizkessel, die über 15 Jahre alt sind, verbrauchen viel zu viel Energie – durch Auskühl-, Bereitschafts-
    und Oberflächenverluste und durch „heiße Luft“, die ungenutzt zum Schornstein rausgeht.
    Das geht auch anders: Mit einer neuen Heizungsanlage sparen Sie bis zu 30%, mit einem Gas-Brenn-
    wertgerät sogar bis zu 40% Ihrer Energiekosten. Das entspricht im durchschnittlichen Einfamilienhaus
    mit ca. 20 kW Heizleistung rund 1.000 Litern Öl oder 1.500 Kubikmetern Gas im Jahr, also etwa 500 Euro.
    Außerdem ist das Investitionsaufkommen für eine neue Heizung relativ gering – was die Heizungs-
    modernisierung in energiewirtschaftlicher Hinsicht wesentlich effektiver macht als z.B. die Erneuerung
    von Dach, Fenstern oder Fassade.
  • Mehr Komfort
    Alte Heizungen machen sich aber nicht nur durch ihren hohen Energieverbrauch bemerkbar, sondern
    auch durch ihre Lautstärke. Wenn Sie das abstellen wollen, sollten Sie auf den flüsterleisen Betrieb
    einer neuen Anlage umschalten. Die kommt Ihren Komfortansprüchen auf der ganzen Linie entgegen:
    durch anwenderfreundliche Bedienung, höchsten Heiz- und Warmwasserkomfort sowie hohe Standort-
    flexibilität. Und nicht zuletzt kommt sie auch dem Auge entgegen: durch modernes Design, das sich
    in jedem Raum sehen lassen kann.
  • Entlastung der Umwelt
    Ein weiterer Pluspunkt: Eine neue Heizungsanlage sorgt nicht nur drinnen für gutes Klima, sondern
    auch draußen. Denn sie senkt die CO2-Emissionen um bis zu 30%, was bei einem Mehrfamilienhaus
    gut und gerne einer Tonne im Jahr entspricht. Wer noch mehr für die Umwelt tun möchte, kann seine
    Heizung mit wenig Aufwand durch eine Solaranlage ergänzen oder heute schon Vorbereitungen
    für spätere Solarnutzung treffen.
  • Erfüllung gesetzlicher Anforderungen
    Doch nicht nur Mutter Natur, auch Vater Staat meldet sich zu Wort – z.B. mit der 1. Bundes-Immissions-
    Schutz-Verordnung (1. BImSchV) und der Energie-Einsparverordnung (EnEV 2002). Nach der 1. BImSchV
    mussten Altanlagen über 25 kW, deren Abgasverlust über 10% beträgt, spätestens bis zum 01.11.2004
    ausgetauscht werden.Nach der seit Februar 2002 geltenden EnEV sollten alle Heizkessel
    nicht selbst genutzter Einfamilienhäuser, die bis einschließlich 1978 eingebaut wurden, bis Ende
    2006 ausgetauscht sein.
  • Satte Fördermittel
    Doch auch bei wesentlich jüngeren Anlagen lohnt sich bereits eine Modernisierung. Denn der Gesetzgeber
    fordert nicht nur, er fördert auch. Sei es durch zinsgünstige Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau
    oder durch Fördergelder für den Einbau energie- und umweltschonender Heiztechniken wie der Brennwert-
    und Solartechnik.

Wie Sie sehen, gibt es viele gute Gründe, heute schon zu modernisieren – und langfristig zu profitieren.
Wir beraten Sie gerne!

Lieferung & Montage

Hier schließt sich der Kreis

Zur Vollendung einer hochwertigen, bei uns gekauften Heizanlage,
gehört eine sorgfältige und fachmännische Montage.

Eine perfekte Montage durch unsere Monteure garantiert die hohe Qualität
der ki-eg-Produkte
. Von der ersten Beratung bis zur Inbetriebnahme
liegt alles in einer Hand. Alle Arbeitsgänge von der Planung bis zur Endmontage
unterliegen den Kontrollen unseres Meisters.

Das schafft Sicherheit:

  • Sicherheit, dass Sie nur die hochwertigsten Materialien bekommen,
  • Sicherheit, dass zuverlässige und erfahrene Handwerker arbeiten,
  • Sicherheit, dass Ihr maßgefertigtes Produkt voll Ihren Erwartungen entspricht.

Service & Kundendienst

Auch nach der Installation lassen wir Sie nicht im Stich

Service und der Kontakt zu unseren Kunden stehen bei uns an erster Stelle.
Von Egmating aus sind wir durch unseren 24 Stunden Service an 365 Tagen (fast)
immer für Sie zu erreichen.

Wir bieten Ihnen die regelmäßige Überprüfung und Pflege Ihrer Heizung an.
Dies gilt selbstverständlich auch für Anlagen die nicht von ki-eg eingebaut wurden.

Die regelmäßige Wartung der Heizungsanlage ist wichtig, weil so Kosten gespart
werden, die Umwelt entlastet und die Lebensdauer Ihrer Anlage verlängert wird.
Der wichtigste Grund ist jedoch, dass nur so deren Sicherheit gewährleistet ist.

Der wichtigste Grund ist jedoch, dass nur so deren Sicherheit gewährleistet ist.

Unsere Mitarbeiter, die regelmäßig Schulungen besuchen – und so immer auf dem neuesten Stand der
Technik sind – führen sämtliche Durchsichten und Reparaturen von Heizungsanlagen oder auch
einzelnen Geräten durch.

Sie geben uns den Auftrag – wir kümmern wir uns um den Rest.

Zertifizierte Energieberatung

Energiesparen ist in der heutigen Zeit angesichts ständig steigender Energiekosten
für jedermann zwingend notwendig. Wir beraten Sie kompetent und unabhängig zur
Energieeinsparung und zum Einsatz erneuerbarer Energien in Heiz- und Haustechnik.

In Verbindung mit der Thematik Energiesparen tauchen unvermeidlich
folgende Fragen auf:

  • Was ist denn “viel” oder “wenig” Energieverbrauch für ein Gebäude?
  • Wo bekommt man Vergleichswerte?
  • Wo ist Einsparpotential, wo gibt es Fördergelder und
  • wo fängt man am besten an?

Auf solche und ähnliche Fragen können Ihnen wir, als zertifizierter Gebäude-Energieberater,
umfassend Auskunft geben.

Energie sparen – besser leben

In deutschen Haushalten werden Jahr für Jahr große Mengen Energie unnötig verbraucht. Das belastet den Geldbeutel und
die Umwelt. Gerade in Altbauten kann sehr viel Energie eingespart und der Komfort sogar gesteigert werden. In vielen, vor
allem alten Häusern ist das Heizsystem, dazu zählen Heizkessel, Warmwasserspeicher, Pumpen, Regelung, Rohrleitungen
und Heizkörper, nicht optimal aufeinander abgestimmt. In Deutschland sind zudem vier Millionen Heizungsanlagen
energetisch veraltet. Die Effizienz neuer Geräte ist wesentlich höher als bei Altgeräten.

Allein durch den Austausch des Heizkessels können in vielen Fällen je nach Zustand des alten Heizkessels bis zu 30, in manchen Fällen bis zu 40 Prozent Energie und damit Heizkosten eingespart werden. Die Heizungstechnik hat in den
vergangenen Jahren deutliche Fortschritte gemacht. Der Nutzungsgrad konnte mit den Jahren immer weiter gesteigert werden. Moderne Niedertemperatur- und Brennwertkessel haben einen deutlich höheren Nutzungsgrad als alte Heizkessel. Geräte, die
vor 25 Jahren installiert wurden, sind heute technisch überholt. Laut Energiesparverordnung (EnEV) mussten Kessel, die vor
Oktober 1978 eingebaut wurden, bis Ende 2006 eigentlich außer Betrieb genommen werden. Für selbstgenutzte Ein- und
Zweifamilienhäuser gilt diese Pflicht nur bei Eigentümerwechsel. Ein Blick auf das Schornsteinfegerprotokoll zeigt übrigens
auch das Baujahr des Heizkessels.

Stimmt die Leistung des Heizkessels (noch) für das Haus?
Oft hat sich der Wärmebedarf seit der Installation des Heizkessels geändert. Wurden inzwischen Wärmedämmmaßnahmen
(zum Beispiel Austausch der Fenster) durchgeführt?
Wurden bei der Auslegung der Leistung des Heizkessels damals hohe “Sicherheitsreserven” vorgesehen?
Der Fachmann sollte dann die Heizung zumindest neu einstellen. Wenn die Abgasverluste des Heizkessels zu hoch sind,
entweicht zu viel Wärme über das Abgassystem. Das bedeutet, dass der Kessel letztlich mit zu hohen Abgastemperaturen
“fährt”. Auch die Verschmutzung des Brenners, eine falsche Brennereinstellung oder verschmutzte Wärmetauscherflächen
können zu hohen Abgasverlusten führen. Die gültige Bundes-Immissionsschutz-Verordnung begrenzt die zulässigen
Abgasverluste und Emissionen.

Sind der Heizkessel und die Rohrleitungen im Keller ausreichend gedämmt?
Wenn der Heizungsraum über das ganze Jahr warm ist und höhere Innentemperaturen als die Nachbarräume aufweist,
dann ist davon auszugehen, dass der Heizkessel oder die Heizrohre zu viel Wärme verlieren. Nicht gedämmte, zugängliche
Heizungsrohre und Warmwasserleitungen, die in ungeheizten Räumen (zum Beispiel Keller) liegen, mussten nach der
Energieeinsparverordnung (EnEV) bis Ende 2006 nachträglich gedämmt werden.

Ist die Umwälzpumpe Ihrer Heizung geregelt und richtig dimensioniert?
Der Transport der Wärme vom Heizkessel zu den Heizkörpern erfolgt meist durch eine Umwälzpumpe. Nach aktuellen
Schätzungen der Energieagentur NRW sind allein dort rund 2,5 Millionen Umwälzpumpen überdimensioniert und somit
richtige “Energievernichter”. Heute werden “geregelte” Umwälzpumpen empfohlen. Im Gegensatz zu einer ungeregelten
Umwälzpumpe passen diese Pumpen ihre Förderleistung automatisch an den wechselnden Heizwasserbedarf an.

Entspricht die Regelung der Heizung heutigen Anforderungen?
Neue Heizungen, die in ein bestehendes Gebäude eingebaut werden, müssen die Bestimmungen der EU-Heizkesselrichtlinie
erfüllen. Das bedeutet unter anderem: Die Heizungen müssen über zentrale Einrichtungen verfügen, die die Wärmezufuhr in
Abhängigkeit von der Außentemperatur selbsttätig verringern beziehungsweise abschalten können. Vorgeschrieben sind
außerdem Einrichtungen zur raumweisen Regelung der Raumtemperatur (Thermostatventile). Moderne Regelungen von
Heizungsanlagen sorgen für die nötige Wärme in Abhängigkeit von Witterung und Nutzeranforderungen.
Die Vorlauftemperatur einer modernen Heizung wird gleitend an die jeweilige Außentemperatur angepasst. Die Einstellung
dafür erfolgt über die Heizkurve. Je nach Gebäudetyp wird an der Regelung eine Heizkurve ausgewählt. Die Feinabstimmung
der Temperaturregelung in den Räumen wird von selbstregelnden Thermostatventilen übernommen. Sie helfen auf zweifache
Art Energie einzusparen. Erstens ermöglichen sie für jeden Raum die gewünschte Temperatur gesondert einzustellen und zweitens berücksichtigen sie die Wärme, die durch Personen, Haushaltsgeräte oder Sonneneinstrahlung im Raum entsteht.
Programmierbare Thermostatventile verfügen neben dem herkömmlichen Fühlerkopf, an dem die Wunschtemperatur eingestellt
wird, zusätzlich über eine Programmiereinheit. In ihr sind voreingestellte Zeitprogramme gespeichert, die sich bei Bedarf
verändern lassen. Somit kann ganz individuell der Heiz- und Absenkmodus programmiert werden.

Entspricht der Energieträger heutigen Anforderungen?
Auch wenn die regenerativen Energien kräftig boomen, haben Gas- und Ölheizung noch lange nicht ausgedient.
Dank Brennwerttechnik liegt der Wirkungsgrad moderner Kessel heute an der Grenze des physikalisch Möglichen.
Während alte Heizkessel im Schnitt nur zwei Drittel der eingesetzten Energie verwerten, minimieren Brennwertkessel nicht
nur die Verluste – sie nutzen zusätzlich die im Abgas vorhandene Wärme. Bezogen auf den Heizwert des Energieträgers
erreichen sie einen Wirkungsgrad von mehr als 100 Prozent. Die Investitionskosten für Gas- oder Ölkessel mit Brennwert-
technik liegen deutlich unter denen für Pelletheizungen oder Wärmepumpen, so dass diese Modelle für viele Modernisierer
weiter erste Wahl sind. Holzheizungen haben inzwischen aufgeholt und brauchen den Vergleich mit anderen Heizsystemen
nicht zu scheuen. Pelletheizungen etwa arbeiten inzwischen vollautomatisch und sind deshalb auch bei der Feinstaub-
diskussion außen vor. Scheitholzkessel stellen die erzeugte Wärme im Pufferspeicher auf Abruf zur Verfügung, was nicht
nur das Heizen bequemer macht, sondern auch die Wirtschaftlichkeit erhöht. Der Wirkungsgrad, lange ein Schwachpunkt,
wird bei neuen Geräten stetig verbessert und erreicht bei Pelletkesseln mittlerweile bis zu 95 Prozent. Die Klima- und
Kostendiskussion hat auch der Wärmepumpe zum Durchbruch verholfen. Die Technologie ist seit Jahrzehnten bekannt.
Besonders effizient arbeiten Anlagen, die das Erdreich oder das Grundwasser als Wärmequelle nutzen, weil beides ganzjährig
eine relativ konstante Temperatur aufweist. Ob Brennwertkessel, Holzheizung oder Wärmepumpe – noch sparsamer und
umweltfreundlicher wird die Heizung, wenn man sie mit einer Solaranlage kombiniert.

Neuanlagen-Installation

Wir planen und realisieren Ihre neue Heizung

Ob als Komplettinstallation, Modernisierung oder Erweiterung:
Unsere Neuanlagen sind modernste, umweltschonende und energiesparende
Heizungssysteme, die allen modernen Anforderungen gerecht werden.

Wir empfehlen unseren Kunden nur Systeme, die erfahrungsgemäß langlebig,
zuverlässigservicefreundlich und störungsunanfällig sind.

Deshalb verwenden nur Geräte und Materialen von führenden Herstellern wie z.B.:

Kaminsanierung

Hier zählt Erfahrung und Kompetenz

Ein defekter Kamin bedeutet nicht, dass Sie sofort einen neuen benötigen. Egal, ob Ihr Rauchabzug durchfeuchtet und eher zur Wasserleitung wird, porös ist oder kaum noch Abzug gewährleistet: Oft kann eine fachgerechte Sanierung den älteren Kamin wieder funktionstüchtig machen – mit technisch bester Ausrüstung und hochwertigem Material.

Gerne analysieren wir vor Ort die Qualität Ihres Kamins und machen Ihnen einen unverbindlichen Vorschlag
zur Sanierung, den wir dann gerne, inklusive aller Maurerarbeiten, umsetzen. Egal aus welchnem Material der
Kamin hergestellt wurde, Erfahrung und Kompetenz ist auf diesem komplexen Gebiet unerlässlich –
wenden sie sich also an Ihren Fachbetrieb – der Firma ki-eg.

Für weitere Infos führen wir gerne auch ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Regenerative Energien

Heizen zum Nulltarif?

Solaranlagen und Photovoltaik
Aus der Sonnenenergie gewonnene Wärme kostet den Verbraucher nichts.
Wir installieren zur Unterstützung für die Warmwasserbereitung und zur
Heizungsunterstützung Flächen- oder Röhrenkollektoren.

Wärmepumpen
Ein Teil der in der Natur vorhandenen Energie  lässt sich mit einer Wärmepumpe
sammeln und als Heizwärme oder Wärme für die Warmwasserbereitung nutzen.
Selbst bei niedrigen Außentemperaturen ist eine solche Anlage selbst noch wirtschaftlich.
Die Natur schenkt Ihnen so über die Hälfte der sonst üblichen Heizkosten.

Das für den Bau einer Wärmepumpe notwendige geologische Gutachten wird Ihnen selbstverständlich von der
Firma ki-eg vermittelt.

Holzheizung
Wer sein Haus mit HolzPellets oder Hackschnitzel heizt, profitiert nicht nur von den günstigen Preisen, sondern
kassiert zudem auch noch Fördermittel für diese umweltfreundliche Heizmethode. Holz ist zu einer echten
Alternative
 zu Heizöl-, Gas- oder Stromheizungen geworden. Dieser höchst attraktive Rohstoff verbrennt absolut
CO2-neutral
 und schwefelfrei. Dabei müssen Sie bei der Heizung und Warmwasserbereitung auf keinerlei Komfort
verzichten und tragen so wesentlich zum Schutz unserer Natur bei. Außerdem ist dieser Rohstoff nachwachsend
in unserer Heimat vorhanden.
Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl Ihres Holz–Heizkessels und montieren fachmännisch.

Auch im Bereich regenerative Energien gilt: ki-eg ist beim Bau von Solaranlagen, Photovoltaik, Wärmepumpen
oder Holzheizungen Partner von renommierten Firmen:

Bitte akzeptieren Sie zuerst die Cookies.

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag:
8.00 – 12.00 Uhr
© 2021 Ki-Eg Heizung & Sanitär GmbH
X

Hinweis 3D-Badplaner

WIR EMPFEHLEN DIE DESKTOPVARIANTE

Nur in der Desktopvariante kann das Projekt von Ihrem Fachhandwerker weiter bearbeitet werden.


WEITER